OPERNFÜHRER

Aktuelle Spielpläne
Forum
Chronik
Home

KOMPONISTEN
A,B C,D E,F,G H I,J,K,L M

Eugen d'Albert 1864-1932
Tomaso Albinoni 1671-1751
John Adams
1947

Daniel Francois Asprit Auber
1782-1871
Lera Auerbach
Akos Banlaky 1966
Bela Bartok
Ludwig van Beethoven 1770-1827
Alban Berg 1885-1935
Vincenco Bellini 1801-1835
Hector Berlioz 1803-1869
Leonard Bernstein 1918-1990
Harrison Birtwistle 1934-
Georges Bizet 1838-1875
Ernest Bloch 1880-1959
Philippe Boesmans 1936-
Hans-Jürgen von Bose 1953
Max Brand 1896-1980
Walter Braunfels 1882-1954
Benjamin Britten 1913-1976

John Casken 1949
Alfredo Catalani 1854-1893
Aureliano Cattaneo 1974
Friedrich Cerha 1926
Pietro Francesco Cavalli 1602-1676
Luigi Dallapiccola 1904-1975
Anthony Davies 1951

Peter Maxwell Davies 1934-
Claude Debussy 1862-1918
Christof Dienz 1968
Gaetano Donizetti 1797-1848
Johanna Doderer 1969-
Jonatan Dove 1959-
Paul Dukas 1865-1935
Richard Dünser 1959
Antonin Dvorak 1941-1904
George Enescu 1881-1955
Peter Eötvös 1944
Jury Everhartz 1971

Manuel de Falla 1876-1946
Friedrich von Flotow 1812-1883
Johann Josef Fux 1660-1741
Detlev Glanert 1960
Umberto Giordano 1867-1948

Samu Gryllus
Charles Gounod 1818-1893

Haflidi Hallgrimsson 1941
Gilbert Handler 1972
Joseph Haydn 1732-1809
Georg Friedrich Händel 1685-1759
Jacques Frommental Halèvy 1799-1862
Hans Werner Henze 1926-

Paul Hindemith 1895-1963
Heinz Holliger 1939
Engelbert Humperdinck 1854-1921

Leos Janacek 1854-1928
Johannes Kalitzke 1959-
Wilhelm Kienzl 1857-1941
Franz Koglmann 1947
Erich Wolfgang Korngold 1897-1957
Ernst Krenek 1900-1991
Helmut Lachenmann 1935
Bernhard Lang
Ruggiero Leoncavallo 1858-1919
Gustav Albert Lortzing 1801-1851
Marin Marais
Heinrich August Marschner 1795-1861
Vicente Martin y Soler 1754-1806
Pietro Mascagni 1863-1945
Jules Massenet 1842-1912
Nicholas Maw 1935-2009
Gian Carlo Menotti 1911-
Wolfgang Mitterer 1958
Claudio Monteverdi 1567-1643
Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791
Modest P. Mussorgski 1839-1881
N,O,P R S T,U,V W,X,Y,Z Z
Luigi Nono 1924-1990
Jaques Offenbach 1819-1880
Carl Orff 1895-1982

Nigel Osborne 1948-

Thomas Pernes 1956-
Jacopo Peri 1561-1633
Giovanni Battista Pergolesi 1710-1736
Hans Pfitzner 1869-1949
Matthias Pintscher 1971
Peter Planyavsky 1947
Francis Poulenc 1899-1963
André Previn 1929
Sergej Prokofjew 1891-1953
Giacomo Puccini 1858-1924

Henry Purcell 1659-1695

Maurice Ravel 1875-1937
Rautavaara Einojuhani 1928
Steve Reich 1936
Wolfgang Rihm 1952
Nikolai Rimski-Korsakow 1844-1908
Gioachino Rossini 1792-1868

Kaija Saariaho
Antonio Salieri 1750-1825
Gerhard Schedl 1957-2000
Alfred Schnittke 1934-1998
Arnold Schönberg 1874-1951
Dmitri Schostakowitsch 1906-1975

Franz Schreker 1878-1934
Franz Schubert 1797-1828
Erwin Schulhoff 1894-1942
Robert Schumann 1810-1856
Kurt Schwertsik 1935
Bedrich Smetana 1824-1884
Johannes Maria Staud 1974
Karlheinz Stockhausen
Richard Strauss 1864-1949
Igor Strawinsky 1882-1971

Peter Ilitsch Tschaikowsky 1840-1893
Tsepkolenko Karmella
Viktor Ullmann 1898-1944
Giuseppe Verdi 1813-1901
Leonardo Vinci 1690-1730
Antonio Vivaldi 1678-1741
Richard Wagner 1813-1883
Wolfram Wagner 1962
William Walton 1902-1983
Carl Maria von Weber 1786-1826

Judith Weir 1954
Herbert Willi
Iannis Xenakis 1922-2001
Tang Xianzu 1550-16??
Isidora Zebeljan 1967
Alexander Zemlinski 1871-1942
S
INHALTSANGABEN
Aida
Arabella
Ariadne auf Naxos
Carmen
Cavalleria rusticana
Cosi fan tutte
Das Rheingold
Der Bajazzo
Der Barbier von Sevillia
Der fliegende Holländer
Der Freischütz
Der Liebestrank
Der Rosenkavalier
Der Troubadur
Die Entführung aus dem Serai
Die Frau ohne Schatten
Die Meistersinger von Nürnberg
Die schweigsame Frau
Die Walküre
Die Zauberflöte Don Carlos
Don Giovanni
Elektra
Ernani
Eugen Onegin
Falstaff
Fidelio
Götterdämmerung
Idomeneo
I Puritani

La Bohéme
La Juive
Le Nozze di Figaro
Lohengrin
Lucia di Lammermoor
Lulu
Macbeth
Madame Butterfly
Norma
Parsifal
Pique Dame
Rienzi
Rigoletto
Othello
Salome
Siegfried
Tannhäuser
Tosca
Tristan und Isolde
Turandot
Wilhelm Tell
MATERIALIEN ZUR REZEPTION UND DEUTUNG
Tristan und Isolde Rienzi Genovefa Die Frau ohne Schatten
Pikante Enthuellungen um "Tristan"
Eine launige und nicht ganz jugendfreie Gegenüberstellung von Wagner's "Tristan" mit seiner mittelalterlichen Vorlage.
weiter
"Wagner selbst verleugnet bekanntlich jetzt seinen Rienzi als einen Irrthum; er wird nichts dagegen haben, wenn wir dasselbe thun. Nur verwirft er diese Oper, weil sie einer angeblich überwundenen Kunstgattung angehört; wir, weil sie ein schlechtes Individuum dieser Gattung, weil sie schlechte Musik ist." Eduard Hanslick's lesenswerter Rienzi-Verriß, zitiert aus seinem Opernbuch 1877. weiter   Robert Schuhmann als Operncomponist v. Eduard Hanslick (1877)
"Genovefa, die einzige Operncomposition von Schumann, erschien bekanntlich zuerst (1850) auf der Leipziger Bühne. Sie brachte es da, trotz Schumann´s persönlicher Abwesenheit, nothdürftig auf drei Vorstellungen"
"Der Schatten: Er ist der natürliche Beweis körperlicher Existenz und zugleich Symbol der Fruchtbarkeit, aus dem sich die Seele erneuert und "fruchtbar" wird." Zur Symbolik der Frau ohne Schatten
La Juive Lulu Tosca  
"Ich halte die Darstellung dieses Charakters für eine der größten und schwierigsten Aufgaben, die ein Künstler sich stellen kann, denke mir aber auch, wenn ein großes Talent, dem ebenso die Effecte der Stimme, wie jene des Spieles willig zu Gebote stehen, damit in die Schranken träte, die Wirkung als eine ungeheure."
Bericht aus der Allgemeinen Theaterzeitung vom 26.10.1840 La Juive
"Als es ruchbar wurde, dass Alban Berg Wedekinds "Lulu", das heißt eine Zusammenziehung der beiden Stücke "Erdgeist" und "Die Büchse der Pandora" in einem Abend komponiere, erfolgte ein allgemeines Kopfschütteln aller Vor-Urteiler und Nachdenker" Zitate zu Alban Bergs Lulu "Erster Akt: Arie des Caravadossi (De Marchi) wird wiederholt. Zwei Hervorrufe. Das Tedeum am Schluss von großartigem Effekt. Laute Ovationen erzwingen eine Wiederholung. Fünf Hervorrufe." 100 Jahre Tosca