UMBERTO GIORDANO

Aktuelle Spielpläne & Tipps
Forum
Opernführer
Chronik
Home

 

REZENSIONEN

Andrea Chenier
Das „Haus am Ring“ feiert in wenigen Tagen seinen 150. Geburtstag. Ein „Andrea Chénier“ mit Anna Netrebko ist ein passendes Geschenk für diese Jubeltage. Die Sängerin gab ihr Wiener Rollendebüt als Maddalena, den revolutionären Dichter an ihrer Seite sang Yusif Eyvazov.
20.5.19 Staatsoper

Andrea Chenier
Die Wiener Staatsoper hat das zwischen „Zauberflöte“, „Fledermaus“ und „Nußknacker“ oszillierende „Festtagsprogramm“ beendet und mit „Andrea Chénier“ wieder den „normalen“ Repertoirebetrieb aufgenommen.
6.1. 19 Staatsoper

Andrea Chenier
Die französische Revolution ist derzeit an der Wiener Staatsoper in Mode: zuerst Gottfried von Einems „Dantons Tod“ als Neuproduktion, jetzt „Andrea Chénier“ in der Otto Schenk-Regie aus dem Jahr 1981. Die folgenden Anmerkungen beziehen sich auf die erste und dritte „Chénier“-Vorstellung der laufenden Serie am Montag, den 23., und am Sonntag, den 29. April.
23. & 29.4. 18 Staatsoper

Andrea Chenier
An der Staatsoper wurde die 105. Aufführung von Umberto Giordanos „Andrea Chénier“ in der Inszenierung von Otto Schenk aus dem Jahr 1981 gespielt – und nach der gelungenen und mit viel Humor gewürzten „Barbier-Pasta“ am Donnerstag, wurde dem Publikum zwei Tage später ein mehr hausmannsköstiges „Revolutionsschnitzel“ serviert.
21.2.15 Staatsoper

Andrea Chenier
Die Staatsoper spielt drei Vorstellungen von Umberto Giordanos „Revolutionsoper“ „Andrea Chénier“. Auch in der zweiten Vorstellung sang Maria José Siri die Maddalena. Siri war in der ersten Vorstellung kurzfristig für Norma Fantini eingesprungen.
6.5.14 Staatsoper

Andrea Chenier
Umberto Giordanos Revolutionsdrama „Andre Chénier“ steht wieder einmal auf dem Spielplan der Staatsoper. Publikumsmagnet ist das Werk zwar keines, aber viele Stammbesucher wollten sich Johan Botha in der Titelpartie nicht entgehen lassen.
28.1.2012 Staatsoper

Fedora
Unter keinem guten Stern stand an diesem Abend das Sänger-Glück von Placido Domingo. Gesundheitlich etwas angeschlagen bescherte ihm diese „Fedora“ eine jener Schrecksekunden auf offener Bühne, in denen jeder Augenblick sich zu Stunden auszuwachsen scheint.
2.10.2003 Staatsoper

Andrea Chenier
Ein Teil des Publikums schien mit diesem Andrea Chenier ziemlich zufrieden. Der Applaus hat den Abend eindeutig zu einem Erfolg erklärt. Lässt sich dagegen etwas einwenden?
21.6.2003 Staatsoper

INHALTSANGABEN


BIOGRAPHIE

28.8.1867 Foggia
1896 "Andre Chenier", Mailand
1898 "Fedora", Mailand

12.11.1948 Mailand

WIRKUNGSGESCHICHTE