NICOLA PORPORA

Aktuelle Spielpläne
Forum
Opernführer
Chronik
Home

 

REZENSIONEN

Orfeo KZT
Samstagabend lud das Theater an der Wien zu einer konzertanten Aufführung des „Orfeo“ von Nicola Antonio Porpora. Das Werk ist 1736 in London uraufgeführt worden. Die Titelpartie hat einst der berühmte Kastrat Farinelli verkörpert.
22.1.22 Theater a.d. Wien

Deianira, Iole ed Ercole KZT
„Deianira, Iole ed Ercole“ – eine Serenata von Antonio Porpora ermöglichte dem Publikum im Theater an der Wien einen konzertanten Ausflug ins Jahr 1711. Das Werk wurde für eine Hochzeit in Auftrag gegeben und warnt davor, sich der „Tyrannei“ des Liebesgottes Amor auszuliefern.
14.11.21 Theater a.d. Wien

Carlo il Calvo KZT
Wie macht man eine Barockoper pandämiekompatibel? Man lässt die Rezitative weg und fokussiert auf die Arien. Nicola Antonio Porporas „Carlo il Calvo“ gedieh im Theater an der Wien zu einem pausenlosen Feuerwerk an sängerischer Virtuosität.
20.9.20 Theater a.d. Wien

Arianna in Nasso P
Die Ariadne-Theseus-Geschichte hat viele Opernkomponisten fasziniert. Nicola Antonio Porpora war einer davon. Seine „Arianna in Nasso“ wurde 1733 uraufgeführt. Porpora weilte damals in London und war der große Herausforderer Händels in Sachen italienischer Oper.
27.9.17 Kammeroper

Germanico in Germania KZT
„Parsifal“-Premiere in der Wiener Staatsoper, aber das Theater an der Wien lud zu einer Rarität: „Germanico in Germania“ – und entführte das Publikum im nahezu ausverkauften Haus in das Jahr 1732 zu einer Opera seria von Nicola Antonio Porpora.
30.3.17 Theater a.d. Wien

Polifemo KZT
Nicola Porpora lieferte sich im London der 1730er-Jahre einen Opernwettstreit mit Georg Friedrich Händel, der in die Geschichte eingegangen ist. Porporas Oper „Polifemo“ war Bestandteil dieses Ringens um die Gunst des Publikums. Eine konzertante Aufführung im Theater an der Wien ermöglichte jetzt einen detaillierteren Blick auf dieses Werk.
22.2.13 Theater a.d. Wien

INHALTSANGABEN

BIOGRAPHIE

* 1686
+ 1768

WIRKUNGSGESCHICHTE